TYPO3Camp München 2015

Das TYPO3Camp München 2015

An diesem Wochenende traf sich die TYPO3-Gemeinde in München zu einem der größeren TYPO3Camps in München.


Bei bestem Wetter und ebensolcher Stimmung gab es sehr unterhaltsame und spannende Talks. Wie so oft stand hier zu Beginn die Aufgabe, aus der Vielzahl der eingereichten und spontanen Sessions diejenigen herauszupicken, die einen am meisten interessieren - das war nicht immer ganz leicht, weil durchaus spannende Themen parallel liefen. 

Zu Beginn wurden die Erstteilnehmer eines TYPO3-Camps nach Vorne gerufen und ich war positiv erstaunt, wieviele "Neulinge" da waren - von mir an dieser Stelle auch nochmals ein persönliches "Herzlich Willkommen" in der TYPO3-Community. Natürlich wurden diesen persönliche TYPO3Buddies zugewiesen, damit sie sich willkommen fühlen und zurecht finden.

 

 

Slot 1 :: ContentPublisher

Das Team von in2code hat eine interessante Extension vorgestellt, auf die ich bereits während der DeveloperDays aufmerksam geworden bin. Umso erfreuter war ich, dass das Team ebenfalls vor Ort war und sich in einer Session den Fragen zur Extension stellte und natürlich auch eine Demo vorführte.

Dabei geht es um den ContentPublisher, der es erlaubt, beliebige Inhaltselemente von der Staging-Umgebung auf den Live-Server zu übertragen. Das ist in der Tat sehr spannend und die (kostenpflichtige) Extension machte zumindest in der Demo einen durchdachten und guten Eindruck.

Mir persönlich fehlen noch Features (insbesondere die Rücksynchronisation von User-Generated Content aus dem Produktivsystem und einen Sync zwischen den verschiedenen Dev-Systemen und dem Staging-System, damit wir Entwickler auf Knopfdruck ECHTE Daten zum Testen importieren können). Beide Features wurden aber (nicht nur von mir) nachgefragt, so dass es da vielleicht künftig auch Abhilfe gibt.

Angekündigt - allerdings ohne Termin - wurde auch eine kostenfreie Community Edition, die dann wohl mit einem abgespeckten Funktionsumfang kommen wird. Daumen hoch dafür!

Slot 2 :: Varnish

Wie es der Zufall will, kommen manche Talks wie gerufen - wir haben ein Projekt, bei dem Varnish ein Thema ist und auf dem Camp wird zu den aktuellen Entwicklungen eine Session gehalten. Keine Frage, da musste ich hin. Und der Talk war gut, alle Informationen zum Thema, angereichert mit Beispielen, wie man es macht und wie besser nicht und welche Fallstricke man berücksichtigen muss. Für das wichtige Thema SSL (was von Varnish nativ nicht unterstützt wird) gab's auch noch einen guten Tipp (Pound) obendrauf; wieder was gelernt - Danke, Oliver! 

---- PAUSE ----

Wer hart arbeitet (naja....) muss auch essen - an dieser Stelle vielen Dank an HISCOX Deutschland, die die ausgezeichnete Verpflegung und Eis (sehr lecker!) gesponsort haben. 

Slot 3 :: The Future of TYPO3

The famous Mattes Schreiber himself hielt eine Session über den Ausblick und die Zukunftspläne von TYPO3. Ich glaube, ihn muss man nicht vorstellen, aber für den Fall der Fälle: Mattes ist der aktuelle Product Owner von TYPO3 und zusammen mit Benni Mack wohl momentan DIE treibende Kraft des TYPO3-Projekts.

Wer noch keinen Vortrag von ihm gehört hat, sollte das unbedingt nachholen; abgesehen davon, dass man IMMER, IMMER, IMMER was lernen kann, wenn er etwas über TYPO3 erzählt, hält er seine Vorträge auch ausgesprochen kurzweilig. Ich hoffe ja inständig, dass ihm sein Talent als Stand-Up-Comedian nicht bewusst wird und er der TYPO3-Welt noch lange erhalten bleibt. ;-)

Zum Talk: TYPO3 ist auf einer richtig guten Spur und die Roadmap enthält unglaublich viele spannende Dinge. Zukunftssicherheit passt auch - die aktuelle Roadmap geht bis 2019. Vielen Dank an das TYPO3 Core Team, dass mit der - in Kürze erscheinenden - 7LTS einen richtig großen Wurf gelandet hat.

Kleiner Wermutstropfen: Die Structured Content Elements werden es wohl leider doch nicht in den 7LTS-Core schaffen und müssen weiterhin über eine Extension nachgerüstet werden. Das ist sehr schade, die Entscheidung ist aber absolut nachvollziehbar und vernünftig.

Slot 4 :: TYPO3 Monitoring

Jede Agentur kennt das Problem, dass die betreuten Projekte ja auch (hoffentlich) aktuell gehalten werden müssen - während man beim TYPO3-Core noch relativ gut die Übersicht behalten kann, wird die Aufgabe bei den installierten Extensions schnell schwierig. In der Vergangenheit gab es ein paar Ansätze, wie man dieser Aufgabe Herr werden kann; so richtig super war aber leider keine der Lösungen.

Aus diesem Grund haben wir uns eine Architektur überlegt, wie ein solches Modul funktionieren müsste. Sammy Baghdadi stellte heute auf dem Camp den TYPO3-Monitor vor - und ich staunte nicht schlecht: das Konzept in meiner Schreibtischschublade ist fast 1:1 getroffen, was mich aus zwei Gründen freut - erstens waren unsere Ideen wohl nicht so falsch ;-) und zweitens steht eine Implementierung schon zur Verfügung. Ich habe mich also noch während der Session bei der aktuell noch "closed beta" angemeldet und bin sehr gespannt, ob die Lösung das hält, was ich mir davon verspreche. 

Slot 5 :: Templating mit TYPO3 7.x

Mit dieser Session habe ich mich heute etwas vertan; diese war zwar gut gehalten, beinhaltete für mich aber wenig Neues - da war ich die falsche Zielgruppe. Egal, Tag 1 war super und ich habe viel mitgenommen. 

---- SONNTAG ----

Am Sonntag wurden auf vielfachen Wunsch einige der Sessions vom Vortag wiederholt. Aber natürlich gab es auch zusätzliche Themen. 

Ich habe den Sonntag hauptsächlich im Gespräch mit verschiedenen Leuten aus dem Core-Team verbracht und mit diesem verschiedene Aspekte von TYPO3, insbesondere für die in Kürze kommende LTS-Version und "was kommt danach?" zu besprechen. 

Alles in Allem war das TYPO3Camp München 2015 eine tolle Veranstaltung - vielen Dank an alle Organisatoren, Sponsoren, Speaker, Helping Hands und Teilnehmer für ein tolles Wochenende.